im eigenen Garten – Fotolocation

Es ist einfach ärgerlich, dass ich keine Zeit für mein Hobby aufbringe, das vielleicht einmal zum Beruf (Berufung) werden kann. Und so bleibt nur mich im Garten auszutoben und in wenigen Minuten ein paar fotografische Eindrücke einzufangen. Die Modelfähigkeiten von BLACKY halten sich in Grenzen und er haltet nur einen „Schuss“ ruhig.

Es wird aber anders kommen und ich werde mehr Zeit für die Fotografie aufbringen. Aber es sind einige Sachen in Planung, die ich gern umsetzen möchte und hoffentlich auch werde. Die Konzepte sind noch in den Kinderschuhen.

Die letzten beiden Wochen standen im Zeichen der Mandeloperation von THERESA. Sie war von Dienstag bis Samstag im LKH Villach. Sie hatte ein Einzelzimmer, wie sie es sich gewünscht hatte. Die OP verlief problemlos und sie nahm geduldig die Schmerzen in Kauf. Mühsam ernährte sie sich und immer in kleinen Häppchen und sehr viel trinken. In der letzten Woche war dann plötzlich am Mittwoch der Schmerz weg und es war die erste Nacht und Tag ohne Schmerzmittel. Echt tapfer war sie. Am Freitag meinte DANIEL: „THERESA muss es wieder gut gehen, denn sie hat wieder ihren Schlafrythmus“ (sie schlief um 12:00 noch immer). DANIEL war auch außer Gefecht mit seine „Pfeifferschen Drüsenfieber“. Und dann noch ein paar familiäre Probleme mit dem Pubertierenden und ich stosse schön langsam an meine Grenzen der Geduld und Hinnahme von Dingen die ich nicht akzeptiere.

Aber ich sehne mich schon der Zeit entgegen, in der ich mich vermehrt der Fotografie widmen werde.

Ich freue mich über eure Kommentare und Feedback