1. Advent

AdventkranzEs ist der 1. Advent und die Ruhe sollte einkehren. Aber wie kommt man dazu es auch zu tun, zu leben, Ruhe zu geben, einen Schritt langsamer zu gehen und doch nicht ’nach- oder sogar fahrlässig‘ zu sein? Wenn ich die Antwort hätte, dann müsste mir wahrscheinlich nicht die finanziellen Sorgen machen müssen – meine ich jedenfalls 😉

Dieses Wochenende war mein Vater zu Besuch. Doch war es mir am Freitag nicht möglich vor 23:00 nach Hause zu kommen, da ich bei einer tollen Veranstaltung der Innung der Fotografen war, die von der WKO veranstaltet wurde. Ganz begeistert lauschte ich den Vorträgen von Frau Mag. INGEBORG SCHÜTZ, die einen herzhaften Vortrag (Kalkulationsseminar) hielt, mit vielen praktischen Beispielen und auf die Teilnehmer sehr einging. Ich war einfach begeistert. Außerdem waren nette Leute dabei und es konnten Bekanntschaften gemacht werden, die alle mit der Fotografie zu tun haben. Tolle Veranstaltung.

Der Samstag war im Zeichen von Büroarbeit und Besorgungen machen, bevor mit es Opa  und den Kindern nach Kranska Gora zum Abendessen ging. Es fanden nette Gespräche statt und alle freuten sich, dass der Abend so toll verlaufen war. Dann noch auf ein / zwei Glühmost nach Villach, wo wir DANIEL in die Stadt brachten. Am Sonntag verlies uns mein Vater nach einen ausführlichen Frühstück wieder Richtung Wien und wir besuchten meine Mutter, die am Montag Geburtstag hat. THERESA und DANIEL fiel auf, dass die Spittaler Oma viel lachte, was sie sehr erfreute. Der Nachmittag konnte dann mit Erholung und relaxen verbracht werden, auch wenn es einiges zu tun gab. Aber trotzdem war es mir möglich nebenbei die Sauna einzuheizen und zwei Aufgüsse zu machen, bevor es Abendessen gab.

Alles in allem ein feines Wochenende, das aber leider wieder ohne Fotografie vorbeiging. Aber es sollen ja bald die Weihnachtsfeiertage kommen und wenn da nicht das eine oder Shooting möglich wird, dann aber…….
Na was dann? Weiter daran denken, dass ich mich mehr zutrauen und mehr Praxis sammeln sollte mit Hobbymodels, die ich nur anzuschreiben bräuchte. Also worauf warte – los geht’s mit der Praxis, denn wie soll ich zu einem eigenen Stil kommen, wenn es kaum Praxis gibt?

Sollte jemand daran interessiert sein auf tfp-basis (time for print) ein Fotoshooting zu machen – bitte einfach melden und wir nehmen uns ausreichend Zeit um tolle Fotos zu machen.

Ich freue mich über eure Kommentare und Feedback